345 Tage buchkauffrei – Es ist nicht einfach nur ein Kuss (Buch 50)

„Two Boys Kissing“ von David Levithan ist ein Roman, den ich gelesen und geliebt habe. Ich möchte am liebsten, dass jeder ihn liest, und ich finde, es ist der beste Roman von David Levithan. In diesem Roman küssen sich übrigens … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Du hättest einen Hype verdient, Septimus! (Buch 48) 

Es ist schon fast zehn Jahre her, dass ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. „Magyk“ von Angie Sage ist der Auftakt zur Heptalogie um Septimus Heap, einen jungen Zauberer mit großen magischen Kräften. Ich erinnere mich noch, dass ich damals … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Die Wahrheit ist Ansichtssache (Buch 45)

„Whispers and Lies“ von Joy Fielding habe ich vor Jahren schon mal gelesen und ich fand es damals ganz großartig, weil es einen echt tollen Plot-Twist hat. Ich habe an dieses Buch noch häufiger gedacht, und auch gerade in letzter … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Sorry, ich kapier den Titel nicht. (Buch 43)

Der Roman „Sommer in Sepia“ von Marie Velden stand schon ein paar Jahre ungelesen in meinem Bücherregal, bis ich jetzt fand, es sei der richtige Zeitpunkt, es mal zu lesen. Also Sommergetränk eingeschenkt und losgelesen. Thomas ist schon seit vielen … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Bock auf Vorurteile? (Buch 42) 

„Ghetto Bitch“ von Gernot Gricksch ist ein Buch, das mich überrascht hat, wenn ich ehrlich sein soll. Und dass ich das mal über ein Buch mit so einem Titel sagen würde, das hätte ich erst recht nicht erwartet… Nele ist … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Was ist Freundschaft wert? (Buch 40)

  Von „The Lie“ hatte ich noch nichts gehört, bis ich es in Cardiff bei Oxfam plötzlich in der Hand hatte. Der Titel klang rätselhaft, das Cover war schön thrillerschwarz, daraufhin Klappentextprobe – und nachdem auch die überzeugt hatte, kaufte ich … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Ein Tod, der Rätsel aufgibt (Buch 37) 

  „Wer war Alice“ von T. R. Richmond war eines der Bücher, das ich unbedingt haben wollte, wenn mein Buchkaufausnahmetag kommen würde. Der Tod einer jungen Frau, bei dem man sich fragt, ob es Mord oder Selbstmord war, ein Roman, der … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Wales meets Pippi Langstrumpf (Buch 36) 

  Ich wusste von Anfang an, dass ich mir in Leipzig ein Königskinderbuch kaufen würde – ich komme an diesen schönen Büchern einfach nicht vorbei, und auch inhaltlich bin ich noch nie mit einem auf die Nase gefallen. Das schöne Cover … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Wer nervt, muss nach Brandenburg (Hörbuch 13)

Ein weiteres Hörbuch, das ich von der lieben Cleo bekommen habe, ist „Übertrieben tot“ von Frau Freitag und Fräulein Krise. Ich habe „Der Altmann ist tot“ vor ein paar Jahren gelesen und fand es gut. „Übertrieben tot“ fand ich noch … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei -Einmal Abrechnung mit der eigenen Kindheit, bitte! (Hörbuch 12)

Cleo von „Ich lese halt gern“ versorgte mich zu Weihnachten mit Hörbüchern und ich hörte gleich mal drauflos. Das erste Buch, das es in meine Hörliste schaffte, war „Lebenslänglich Klassenfahrt – Mehr vom Lehrerkind“ von Bastian Bielendorfer, eine gekürzte Lesung, gelesen … Weiterlesen