345 Tage buchkauffrei – Es ist nicht einfach nur ein Kuss (Buch 50)

„Two Boys Kissing“ von David Levithan ist ein Roman, den ich gelesen und geliebt habe. Ich möchte am liebsten, dass jeder ihn liest, und ich finde, es ist der beste Roman von David Levithan. In diesem Roman küssen sich übrigens … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Du hättest einen Hype verdient, Septimus! (Buch 48) 

Es ist schon fast zehn Jahre her, dass ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. „Magyk“ von Angie Sage ist der Auftakt zur Heptalogie um Septimus Heap, einen jungen Zauberer mit großen magischen Kräften. Ich erinnere mich noch, dass ich damals … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Von Lügen und Wahrheiten (Buch 47)

„The Lie Tree“ von Frances Hardinge habe ich mir Ostern 2016 in Cardiff bei Waterstones gekauft. Das Cover und der Klappentext hatten mich total angezogen, und vor etwa zehn Jahren habe ich von Frances Hardinge schon mal einen Roman gelesen, … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Du denkst, du kennst deine Familie? (Buch 46) 

„Leons Erbe“ von Michael Theißen ist Teil der Reihe „Hochspannung“ von Bastei Entertainment. Über diese kann man neue Autoren kennenlernen und mir ist dies hiermit gelungen. Die Geschichte erzählt von Katja Helmke, einer Frau, deren Welt in sich zusammenfällt. Erst … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Sorry, ich kapier den Titel nicht. (Buch 43)

Der Roman „Sommer in Sepia“ von Marie Velden stand schon ein paar Jahre ungelesen in meinem Bücherregal, bis ich jetzt fand, es sei der richtige Zeitpunkt, es mal zu lesen. Also Sommergetränk eingeschenkt und losgelesen. Thomas ist schon seit vielen … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Bock auf Vorurteile? (Buch 42) 

„Ghetto Bitch“ von Gernot Gricksch ist ein Buch, das mich überrascht hat, wenn ich ehrlich sein soll. Und dass ich das mal über ein Buch mit so einem Titel sagen würde, das hätte ich erst recht nicht erwartet… Nele ist … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Das Leben ohne dich (Buch 38)

  Ich wollte schon lange mal „The Lovely Bones“ von Alice Sebold lesen – auch wenn ich immer auch ein bisschen davor zurückgeschreckt bin, das zu tun. Als hätte ich geahnt, dass dieser Thriller mir zusetzen würde. Denn genau das hat … Weiterlesen

345 Tage buchkauffrei – Ein Tod, der Rätsel aufgibt (Buch 37) 

  „Wer war Alice“ von T. R. Richmond war eines der Bücher, das ich unbedingt haben wollte, wenn mein Buchkaufausnahmetag kommen würde. Der Tod einer jungen Frau, bei dem man sich fragt, ob es Mord oder Selbstmord war, ein Roman, der … Weiterlesen