345 Tage buchkauffrei – Du hättest einen Hype verdient, Septimus! (Buch 48) 

Es ist schon fast zehn Jahre her, dass ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. „Magyk“ von Angie Sage ist der Auftakt zur Heptalogie um Septimus Heap, einen jungen Zauberer mit großen magischen Kräften.
Ich erinnere mich noch, dass ich damals dachte, diese Bücher würden ganz sicher bald den totalen Hype erleben – und ich könnte dann sagen, dass ich sie schon kannte. Der Hype blieb aus, was ich mir ehrlich gesagt nicht erklären kann. Deswegen bekommt „Magyk“ heute ein bisschen Hype von mir.

Erstmal kann man natürlich sagen, Frau Sage habe versucht, auf der Potterwelle mitzuschwimmen, aber das stimmt nicht. Bis auf die Tatsache, dass es in beiden Fällen um eine Buchreihe in sieben Bänden und um Zauberei geht, war es das mit den Gemeinsamkeiten, und bei „Septimus Heap“ hat die Zahl Sieben eben auch noch eine Bedeutung: Septimus ist nämlich der siebte Sohn eines siebten Sohnes und hat deswegen so besonders starke Kräfte…

Und von denen ahnt er anfangs nicht einmal etwas, denn am Tag seiner Geburt wird Septimus entführt – der böse Zauberer DomDaniel will ihn zu seinem Lehrling machen, weswegen er die Hebamme dazu bringt, Sarah Heap zu sagen, ihr Baby sei tot, und es mitzunehmen. Durch eine weitere Verwechslung landet Septimus aber nicht bei DomDaniel, sondern an einem anderen (aber nicht besseren) Ort, und es wird zehn Jahre dauern, bis er seine Familie unter sehr merkwürdigen Umständen endlich kennenlernt.

Die Heaps haben Septimus nie vergessen. Ihnen ist am Tag seiner Geburt aber ein Wunder widerfahren: Silas Heap, Septimus‘ Vater, findet auf dem Weg zu seiner Frau einen Säugling, und er nimmt das Baby mit zu sich nach Hause. Die Heaps ziehen Jenna wie ihre eigene Tochter auf, auch wenn ihnen mit der Zeit immer klarer wird, dass das Mädchen aussieht wie die ermordete Königin. Jenna muss die Prinzessin des Königreichs sein, doch den Gedanken daran verdrängen Sarah und Silas lieber.

Allerdings geht das irgendwann nicht mehr, denn DomDaniel hat es sich in den Kopf gesetzt, die Macht im Königreich zu übernehmen, und vor ihm muss Jenna beschützt werden, bevor er sie erkennt. Also macht sich die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand zu den Heaps auf, um Jenna abzuholen und in Sicherheit zu bringen.
Das allerdings erweist sich als nicht so einfach, sondern als Beginn einer aufregenden Verfolgungsjagd, bei der Jenna und ihre Familie oft auf die Probe gestellt werden – vor allem, weil Marcia den Jungen 412, Mitglied der Jungarmee, vor dem Erfrieren rettet, und sie nun auch noch ihn immer um sich haben. Und Junge 412 kann sich mit den Verhaltensweisen dieser komischen Heaps auch erstmal gar nicht anfreunden…

Die Geschichte in „Magyk“ ist natürlich irgendwie vorhersehbar. Aber das macht nichts, denn sie ist so schön erzählt, dass man sie trotzdem total gern liest.
Die Charaktere sind vielschichtig und liebevoll gezeichnet. Sie haben ganz unterschiedliche Facetten und das mag ich an ihnen. Vor allem die exzentrische Marcia Overstrand hat’s mir angetan. Am allerliebsten mag ich aber den Boggart, ein otterähnliches Wesen, das in den Marram-Marschen lebt und mit seinem schlechten Atem Schädlinge vertreiben kann. 😉

Die Welt um Septimus Heap ist nicht düster, auch wenn es durchaus – gerade für jüngere Leser – auch spannend wird. Aber oftmals bleiben Dinge leicht und lustig – zum Beispiel, wenn ein Feind besiegt wird, indem Tante Zelda ihn so verzaubert, dass er denkt, er sei kein Schurke, sondern ein Clown.
Ich denke, „Septimus Heap“ ist eine tolle Reihe für junge Leserinnen und Leser, und erwachsene(re) von uns können sich über die schönen Details der Geschichte besonders freuen. Auf jeden Fall lesenswert. Ein tolles Buch!

Advertisements

Ein Kommentar zu “345 Tage buchkauffrei – Du hättest einen Hype verdient, Septimus! (Buch 48) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s